Herzlich Willkommen


 

Liebe Gäste,

 

 

wir freuen uns, Sie auf unserer Schulhomepage begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen viel Vergnügen bei dem Durchstöbern unserer Seiten. Haben Sie Interesse an unserer Grund-, Haupt- und Realschule oder Nachfragen zu einzelnen Seiten, nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

 

 

Die Schulleitung

 

Dietmar Hienz               Rita Sommerlad                       Beatrice Heinrich

Schulleiter                       Konrektorin                               2. Konrektorin

 

 


Unsere Schule stellt sich vor

Sekundarstufe I (Klasse 5 bis 10)

Die Erich Kästner-Schule

 

Schulform: verbundene Grund-, Haupt- und Realschule

 

1. Die kleine, feine, überschaubare Schule

- 1 – 3 zügig

- kleine Klassen

- individuelle Förderangebote

- etabliertes Konfliktmanagementsystem

- „Gemeinsam-Stark“-Projekt

 

2. Schulprofil in der Sekundarstufe I

- Im Jahrgang 5 und 6 lernen Haupt- und Realschülerinnen und -schüler gemeinsam in der 

  Klassengemeinschaft

- Ab Jahrgang 7 erfolgt eine Verkursung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik in

 abschlussbezogenen Kursen. Die restlichen Fächer

 werden weiter im Klassenverband unterrichtet.

- Ab der 7.Klasse: Französisch als zweite Fremdsprache oder Wahlpflichtunterricht u.a. in der Holzwerkstatt,   

 Office-Grundkurs, Kunst-Projekt, wechselnde Sportkurse, Schulküche, Schulgarten, etc.

- Die Erich Kästner-Schule stellt sich den gesellschaftlichen

 Herausforderungen und engagiert sich für die individuelle

- Förderung der Stärken und der Talente der Schülerinnen und Schüler

- Weiterführende Schulen

Nach dem Hauptschulabschluss (9.Klasse) oder dem Realschulabschluss (10.Klasse) wechseln die meisten Schüler und Schülerinnen auf weiterführende Schulen wie das Gymnasium, die Fachoberschule, oder die Berufsfachschule.

 

3. Sonstige pädagogische Projekte

 

Sprache:

- Frühfranzösisch im Ganztagsangebot

- Studienreise nach England Jahrgang 8/9

- Vorlesewettbewerb in der 6.Klasse

 

Musik:

- Chor-AG (Jahrgang 2 – 4)

- Ukulele Lernprogramm in der SEK I

- Young Americans – Projekt im Juni 2021

 

Übergang Schule/Beruf:

- Praktika (Klasse 8: 2 Wochen; Klasse 9: 3 Wochen)

- Kompo 7

- Bewerbertraining – Berufswahlpass

- Berufsberatung - Ausbildungsbörsen

- Sozialpraktikum im Jahrgang 7

 

Sport:

- neue Dreifeldhalle

- Sportunterricht auf Jahrgangsebene

- Schulskikurs (7. Klassen)

- tägliche interessante Angebote im Ganztag

- Klassenfindungsseminare in Kooperation mit dem Wetteraukreis (Jahrgang 6)

- Abschlussfahrt nach Berlin (Jahrgang 10)

 

4. Räume und allgemeine Ausstattung

- modernste IT-Ausstattung der Klassenräume (WLAN, Beamer, mobile Endgeräte)

- neue Fachräume Naturwissenschaften

- Fachraum Musik

- Fachraum Holzbearbeitung

- große Schulküche mit Essensraum

- Sportanlagen: Dreifeldhalle, Außenanlagen für Leichtathletik, Fußballplatz

- großer Spielplatz

- Kunstausstellungen im Verwaltungsbereich

- Schülercafè

- Mensa

 

5. Schulbücherei

- reichhaltiges Angebot an Büchern für alle

Jahrgangsstufen

- Auswahl an Gesellschafts- und Lernspielen

 

6. Ganztagsangebote

Grundschulbetreuung:

- Betreuung für Schüler/innen der Klassen 1 - 4 (in Zusammenarbeit mit Jugendberatung und Jugendhilfe e.V.)

  bis 17:00 Uhr

- Schulisches Ganztagsangebot: Klassen 2 - 8

- von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr an 4 Tagen pro Woche

- Honorarkräfte und Lehrer als AG-Leiter

- Schulsozialarbeit

- ein FSJ-ler

- 3 Bereiche (Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung

- AG-Angebote im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten)

 


Unsere Grundschule stellt sich vor

Die 6- bis 10-Jährigen werden in der Grundschule (Klasse 1 bis 4) in Gruppen von etwa 20 Kindern unterrichtet. Jede Klasse besteht dabei aus einer feststehenden Gruppe, der ein Klassenlehrer als feste Bezugsperson zugeordnet wird. Dieser Klassenlehrer übernimmt vor allem in den ersten 2 Jahren einen Großteil des Fachunterrichts. In der Regel geht ein Schultag in der Grundschule über 5 Schulstunden à 45 Minuten, die von Pausen von bis zu 20 Minuten Länge unterbrochen werden. In manchen Bundesländern stehen im ersten Schuljahr nur 4 Stunden auf dem Stundenplan.

 

Fächer und Lehrinhalte in der Grundschule

 

Die Grundschule soll Grundkenntnisse in Deutsch, der Mathematik und den Natur- und Geisteswissenschaften vermitteln und die Grundlage für den Unterricht auf den weiterführenden Schulen bilden. Dabei werden primär die 3 Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen unterrichtet. Durch die Veränderungen im aktuellen Bildungskanon soll sich demnächst noch der Umgang mit dem Computer anschließen. Außerdem lernen die Kinder in den ersten 4 Jahren, in denen sie die Schule besuchen, die Uhr zu lesen, erhalten eine erste politische Bildung und geschichtliche sowie geographische Grundlagen über die Region in ihrer unmittelbaren Umgebung. In vielen Bundesländern gehört außerdem Verkehrserziehung zum Lehrplan, in deren Rahmen die Kinder zum Beispiel den „Fahrradführerschein“ machen können.

 

Die wichtigsten Grundzüge des Lehrplans der Grundschule sind:

 

* Deutsch - Lesen & Schreiben (Grundlagen in Rechtschreibung und Grammatik)

* Mathematik - Die vier Grundrechenarten im Zahlenraum 1 bis 1.000.000 sowie erste
   Grundzüge der Geometrie

* Sachunterricht – erste Einblicke in chemische und physikalische Zusammenhänge, sowie

   erste Ansätze einer politischen Bildung. Ebenso werden geschichtliche und geographische

   Kenntnisse über die heimatliche Region vermittelt und erkundet.

* Religion/Ethik

* Englisch

* Sport und Musik

* Demnächst auch: selbstständiger und verantwortungsvoller Umgang mit dem PC und

   den Neuen Medien

 

Außerdem werden durch das Lernen in der Klassengemeinschaft soziale Fähigkeiten gefördert.

 

Weiterführende externe Informationen über das Thema erhalten Sie vom Grundschulforum oder beim Elternform "Ratgeber Kinder"