Die Klasse 6


Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs 2018/19 in Friedberg

 

Erfahrungsbericht einer teilnehmenden Schülerin der Klasse 6aR

 

Da ich Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs der Erich Kästner-Schule in Rodheim war, wurde ich zum Kreisentscheid nach Friedberg eingeladen.

 

Leider habe ich nicht gewonnen. Es war trotzdem total schön dort, denn es gab mega-leckeres Essen in den Pausen. Die erste Pause dauerte 10 Minuten und die 2. Pause 20 Minuten lang. In den Pausen konnte man sich kostenlos Getränke und z. B. Käsestangen nehmen.

 

Ich habe das Buch "Wunder" gelesen. Insgesamt gab es 13 Teilnehmer. Zuerst musste man seinen eigenen Text vorlesen(ca. 3 Min.) und danach noch den Fremdtext (auch 3 Minuten).

 

In der 2. Pause wurde dann entschieden, wer gewonnen hat. Die ersten beiden Sieger bekamen ein ziemlich dickes Buch geschenkt. Der Drittplatzierte erhielt ein Taschenbuch.

 

Allen anderen Teilnehmern wurde das Buch "Das Museum der sprechenden Tiere" überreicht.

 

Es hat total Spaß gemacht dort vorzulesen. Ich würde den jetzigen Fünftklässlern auf jeden Fall empfehlen dort mitzumachen.

 

Und denkt daran: MITMACHEN IST ALLES!

 

Und noch nebenbei: Die Jury war total nett!!!

 

(Selina Jung, Klasse 6aR)