Der aktuelle Terminplan für das Schuljahr 2018/2019 befindet sich hier.

 

Infos zum Ganztag finden Sie hier.

 

---------------------------

ELTERN-INFO

---------------------------

 

Hier befinden sich alle aktuellen Speisepläne.

 

 

--------------------------------

SCHÜLER-INFO

--------------------------------

 

--------------------------

TIPPS + LINKS

--------------------------

 

Förderverein EKS

 

Kultusministerium Hessen

 

Bildung in Deutschland

 

Grundschulforum

 

Schulferien

 

Die Klasse 4a

Als wir noch die Klasse 3a waren

 

In Klasse 3 sind wir zu richtigen Experten und Forschern geworden. Wir sind sehr begeistert, wenn wir im Sachunterricht tolle Themen besprechen und haben noch unendlich viele tolle Fragen …

 

Zum Beispiel haben wir gelernt, welche Rechte alle Kinder auf dieser Welt haben und, dass in manchen Ländern manche dieser Rechte noch gar nicht alle beachtet werden. Zunächst einmal haben wir bemerkt, dass wir in der Schule auch ganz viele Rechte haben, z.B. das Recht darauf unsere Meinung zu sagen und Ideen für die Klasse und die Schule zu äußern. Viele Klassen haben dafür ein Klassenratsbuch. Wir Kinder haben ein Recht auf Mitsprache und Mitbestimmung. Wir haben gelernt, dass wir ein Recht darauf haben, keine körperliche Gewalt erleben zu müssen. Dazu gehört aber nicht nur das Recht, von Erwachsenen nicht geschlagen zu werden, sondern auch, z.B. auf dem Schulhof nicht von anderen Kindern beleidigt zu werden oder immer wieder mit Worten geärgert oder sogar ausgeschlossen zu werden. Wir haben beschlossen, mehr darauf zu achten, dass wir dies selber nicht tun. Außerdem haben wir uns überlegt, was wir brauchen, um auf dieser Erde glücklich zu sein. Auf einen Ballonflug durften wir nur die allerwichtigsten Dinge mitnehmen, damit wir die hohen Berge überqueren konnten. Am Ende haben wir bemerkt, dass für fast alle die Familie, genug Nahrung und die Freunde die wichtigsten Dinge sind, die wir zum Leben brauchen. Im Deutschunterricht haben wir uns selbst Gedichte dazu ausgedacht. Viel Freude beim Lesen:

 

 

Ausflug auf den Kartoffelacker

 

Kurz vor den Herbstferien fand ein erkenntnisreicher Ausflug zum Kartoffelacker statt. Aber lest selbst, was wir in unseren Berichten darüber geschrieben haben:

 

Nach den Herbstferien wurden wir zu richtigen Forschern. Wir haben gestaunt, dass wir Kartoffelstärke aus unseren selbst geernteten Kartoffeln gewinnen können. Dazu haben wir gelernt, wie man ein Forscherprotokoll schreibt:

 

Es ist unglaublich spannend, wofür man die gewonnene Kartoffelstärke verwenden kann. Jeder kennt bestimmt aus der Küche das Kartoffelmehl, das wir zum Backen und Kochen verwenden. Aber Kartoffelstärke steckt noch in ganz anderen Dinge, z.B. Kleber.

 

Also haben wir aus unserer gewonnene Kartoffelstärke einen eigenen giftstofffreien Bastelkleber hergestellt.

 

 

Das Rezept ist ganz einfach und kann leicht zu Hause ausprobiert werden:

 

Bastelkleber selbst machen

 

Zur Herstellung des natürlichen Klebers benötigst du:

 

125 g Speisestärke (z.B. Maisstärke)

1 EL hellen Essig (keine Essig-Essenz!)

1 TL Salz 500 ml kochendes Wasser

1 kleinen Topf

1 Esslöffel

1 Teelöffel

1 Schraubglas oder Einmachglas mit Bügelverschluss

  

Mit dieser Anleitung könnt ihr zusammen essbaren Bastelkleber herstellen. Ungiftig, wasserlöslich und haltbar.

 

So stellst du den Klebstoff her:

 

Das heiße Wasser, den Essig und das Salz in den Topf geben und umrühren. Stärke hinzufügen und rühren. Die Stärkemasse ist zu Beginn noch hart, durch beständiges Umrühren löst sie sich schnell auf und wird zu einer milchartigen, dünnen Flüssigkeit.

 

Erwärmen und kontinuierlich weiter rühren, damit es keine Klümpchen gibt. So lange rühren, bis alles zu einer joghurtartigen Masse geworden ist, die Mischung darf dabei leicht kochen.

  

Den Topf vom Herd nehmen und den Klebstoff heiß in vorbereitete Gläser abfüllen. Die Deckel noch in heißem Zustand verschließen, wie beim Einmachen von Marmelade.

 

Quelle: https://www.smarticular.net/essbaren-klebstoff-zum-basteln-fuer-kinder-selbermachen-ungiftig-wasserloeslich-und-haltbar/

 

 

Als wir noch die Klasse 2a waren

Der Leseabend der Klasse 2a

Wir hatten Leseabend. Es war toll, weil wir den Danny gejagt haben. Das Thema war „Der Findefuchs“. Wir haben ein Tagebuch bekommen, wo wir schreiben, malen und die Fragen beantworten.

 

Von Anna-Lena

 

 

Sitzkreisbesprechung

 

Unsere Lehrerin hat uns erklärt, was wir machen sollten. Wir sollten etwas über den Findefuchs schreiben (so heißt unser Buch).

 

Von Leonie, Chiara, Noah

 

 

Der Leseabend der Klasse 2a war cool.

 

Von Arda

 

 

Wir haben ein Spiel gespielt. Wir waren Tiere und mussten die Bewegungen machen von dem Tier, das wir waren, und wir haben uns eine Höhle gebaut und den Findefuchs gelesen und etwas gebastelt. Das war ein toller Leseabend.

 

Von Jannis S.

 

 

Am Anfang haben wir gegessen und gespielt. Danach haben wir gelesen und gespielt und geschlafen.

Danach haben wir gebastelt.

 

Von Johanna

 

 

 

 

Wir haben die Leselager eingerichtet. Das war toll.

 

Dann hatten wir großen Hunger. Wir haben was gegessen. Das war unser Essen:

 

Von Chiara, Leonie und Noah

 

Jungen ärgern Mädchen

 

Alle, die bei den Jungen waren: Danny, Ben, Jannis H., Jannis S. Noah, Arda, Malte.

Die Mädchen: Sara, Anna-Lena, Johanna.

Die Jungen haben beim Leseabend die Mädchen geärgert. Der Malte hat der Anna-Lena die Decke weggezogen. Ich und Ben haben den Mädchen die ganze Zeit mit unseren Taschenlampen ins Gesicht geleuchtet.

 

Von Danny

 

 

Wir haben viele Spiele im Flur gemacht. Wir hatten viel Spaß.

 

Von Sara

Wanderwoche und Waldexkursion

Adrian, Eike, Ben Blahak und ich haben etwas gegessen.

Wir haben eine Hütte abgerissen.

Wir waren in der Gruppe „Lebensraum Wald“.

Im Wald haben wir fangen gespielt und ein Spiel mit einem Fuchs und einer Maus.

 

Von Robin

 

 

Wir haben die Stockwerke des Waldes gebastelt.

Das Spiel mit der Maus war cool.

 

Von Sara und Arda

 

 

Wir haben die Stockwerke des Waldes gebastelt.

Wir haben ganz viel gesammelt: ein paar Blätter, Erde, ein paar Pflanzen. Wir haben Tierbilder gebastelt.

 

Von Asmae

 

 

Die Klasse 2a im Wald

Nawid, Arda und ich haben Raupen gesehen und eine gefährliche Raupe. Und wir haben sonst Frühstückspause gemacht.

 

Von Ceylin

 

 

Auf Tiersuche

Wir haben ein giftiges Tier gefunden. Es war ein Eichenprozessionsspinner. Er hatte Haare. Er hat uns nichts getan. Wir haben Kellerasseln gefunden, große und kleine. Und fliegende Ameisen. Aber sie sind nicht geflogen.

Wenn man in der Erde gräbt, wird sie heller. Wenn man tief gegraben hat, findet man kleine Tiere. Wenn man auf die kleinen Tiere tippt, dann springen sie. Es war ein langer Weg. Es war schön.

 

Jannis H. und Ben

 

 

Am Montag in der Wanderwoche haben wir Waldhockey gespielt. Die Schläger waren Stöcke und der Ball war ein Stein. Und wir haben eine Kugelbahn gebaut

 

Am Mittwoch waren wir im Wald. Wir haben ein Spiel gespielt. Da war eine Maus und wir hatten einen Ball, der durfte nicht in die Löcher fallen. Nur in das Viereck, dann hat man gewonnen.

 

Wir haben viele Spiele gespielt und viel über Tiere gelernt.

 

Am Freitag haben wir die Stockwerke mit den Schichten des Waldes gebastelt.

 

Von Nawid

 

Die Klasse 2a am Erlenbach

Wir sind zum Erlenbach gegangen und ich habe 3 Krebse gefangen. Und ich hatte drei Fische gefangen. Dann haben wir Eis gegessen.

 

Von Jafar

 

 

Wir haben am Erlenbach Bachforellen gefangen. Eine ist aus dem Eimer gesprungen. Wir mussten sie schnell ins Wasser werfen.

Wir haben dort auch Wikingerschach gespielt.

 

Von Malte

 

 

Wir waren am Bach. Wir haben Fische gefangen und gespielt.

 

Von Anna-Lena

 

 

Flussparadies

Sara, Leonie und ich haben Fische gefangen und wir haben Frühstückspause gemacht.

 

Von Ceylin

 

 

 

Als wir noch die Klasse 1a waren

 

Von Buchstaben, Zahlen, Äpfeln und einem Glücksbringer

 

Lustig, aufgeweckt, eifrig, sportlich, liebenswert … das sind wir, die Klasse 1a.

Wir, sieben Mädchen und elf Jungen, gehen sehr gerne zur Schule, denn Schule macht uns Spaß. Unser Klassentier ist der Drache Konstantin, der jedes Wochenende ein anderes Abenteuer bei einem von uns zu Hause erlebt. Davon wird dann immer montags in unserem Erzählkreis berichtet und tolle Fotos gezeigt. Bisher war Konstantin bei einigen Fußballspielen und sogar beim Rodheimer Volkslauf mit dabei. Er konnte uns immer Glück bringen und hat schon so manches Mal als Maskottchen zum Sieg verholfen.

Bis zu den Herbstferien haben wir nicht nur viel gelernt, sondern auch schon viele lehrreiche Ausflüge und Aktionen gehabt.

Alles begann mit dem Buchstaben „L“. Weiter ging es mit dem „O“. Passend dazu haben wir einen leckeren Obstsalat zubereitet. Zum Buchstaben „A“ waren wir auf einer Apfelwiese in Rodheim und haben viele Äpfel geerntet. Zum Glück waren unsere großen Buddys dabei, die uns fleißig beim Tragen geholfen haben. Aus den Äpfeln haben wir Apfelringe hergestellt. Einige haben wir uns im Sachunterricht sehr genau im Quer- und im Längsschnitt angesehen und können nun sagen, welche Bestandteile der Apfel hat. Dabei haben wir auch herausgefunden, wie wichtig die Schale für jeden Apfel ist und, dass dort die meisten Vitamine vorhanden sind. Das Lied „In einem kleinen Apfel...“ singen wir sehr gerne.

Ganz besonders interessant war es, zuzusehen, wie eine Familie in Rodheim mit einer Apfelsaftpresse aus unseren Äpfeln Apfelsaft herstellt. Dieser hat richtig lecker geschmeckt und ist sehr gesund!

Damit wir sicher auf dem Schulweg unterwegs sind, haben wir gelernt, wie wir die Straße mithilfe einer Ampel, einem Zebrastreifen oder ohne dies überqueren können. Wir haben gesehen, dass Autofahrern auch Fehler passieren, denn, obwohl wir am Zebrastreifen warteten, ist ein Auto  einfach darübergefahren. Daher müssen wir immer sehr aufmerksam sein. Mit Taschenlampen haben wir getestet, welche Kleidung wir im Dunkeln auf dem Schulweg anziehen sollten, um von den Autofahrern gut gesehen zu werden. Helle und leuchtende Farben und Reflektoren sind gut geeignet!

Mathematik ist das Lieblingsfach der meisten Kinder der Klasse 1a. Gerade lernen wir die Zahlen von 1-10 und entdecken schon ganz viele Zahlen im Klassenraum und um uns herum.

Sehr viel Spaß haben wir beim Bauen von riesengroßen Türmen mit Kapla-Steinen.

 

Wir freuen uns schon auf unsere nächsten Erlebnisse! Seid gespannt!

 

Eure Klasse 1a

 


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Copyright © Erich Kästner-Schule, Rosbach-Rodheim