Aktuelle Informationen und das Wahlausschreiben finden Sie hier.

 

 

Infos zum Ganztag finden Sie hier.

 

Bilder und Impressionen von der Aufführung vom 19.06.2017, "Die wundersame Reise des Sebastian Blue" befinden sich hier.

 

 

Impressionen der 50-Jahrfeier befnden sich hier.

 

Wir haben eine neue Telefonnummer:

 

Tel.: 06007 - 917708-0
Fax: 06007 - 917708-21

 

 

Der aktuelle Terminplan für das Schuljahr 2017/2018 befindet sich hier.

 

 

 

 

 

---------------------------

ELTERN-INFO

---------------------------

 

Hier befinden sich alle aktuellen Speisepläne.


 

--------------------------------

SCHÜLER-INFO

--------------------------------

 

--------------------------

TIPPS + LINKS

--------------------------

 

Förderverein EKS

 

Kultusministerium Hessen

 

Bildung in Deutschland

 

Grundschulforum

 

Schulferien

 

Impressionen zum Tag der offenen Tür

Sport

Termine im Schuljahr 2017

 

Dienstag, den 17. 01.:      HFV Bambinimobil für die 1. Klassen.

 

 

Donnerstag, den 02.02.:   AOK Handballaktionstag für die 2. Klassen, mit dem TV Petterweil.

 

 

Donnerstag, den 30.03.:   Badmintonturnier für die Klassen 8 -10, 4.- 6. Std.

 

 

Montag, den 29.05. – Freitag, den 02.06.:     Wanderwoche

 

 

Dienstag, den 13.06.:        Schulmannschaft unserer Grundschule: Fußballfest in Reichelsheim

 

 

Dienstag, den 20.06.:        Schulmannschaft unserer Grundschule: Leichtathletikfest in Bad

     Nauheim

 

 

Je nach Wetter im Mai, Juni:  Schwimmfest ab Klasse 2. und  BJSP Schwimmen und Staffeln 

                                                ab Klasse 5.

 

                                                Beachvolleyballturnier

 

                                                Fußballturnier der Kl. 5 – 10

 

 

  

Unsere Schule ist bei folgenden Aktionen gemeldet

 1. Zusammenarbeit Schule – Verein, Kooperationsvertrag

 2. Schulprogramm der Fraport Skyliners,

     Besuch eines Spieles der Basketball Fraport Skyliners

 3. Laufabzeichenwettbewerb/BJSP Wettbewerb, Rosbacher Brunnen

 

Sportunterricht an unserer Schule

Ein grundlegendes Ziel der Arbeit der Sportlehrer und Sportlehrerinnen an unserer Schule ist es, die Schülerinnen und Schüler zu regelmäßigem Sporttreiben auch über ihre Schulzeit hinaus zu motivieren und zu befähigen.

Momentan wird der Sportunterricht von 4 qualifizierten Pädagogen und Pädagoginnen und einem Sportreferendar erteilt.

Die Schüler erhalten 2- 3 Stunden pro Woche Sportunterricht. Schwimmunterricht wird für die Klassen 2 und 6 erteilt.

Unsere Schule ist im Fachbereich Sport regelmäßig an Wettbewerben und Aktionen der verschiedenen Sportverbände beteiligt. Die Grundschulkinder der Klassen 2 bis 4 nehmen an den Kreismeisterschaften Leichtathletik und Fußball teil.

Projekttage und Ganztag AGs finden in Zusammenarbeit mit den Vereinen statt.

Zu den Sportwettbewerben an unserer Schule gehören die BJSP im Sommer, das Laufabzeichen, sowie Klassenturniere in den Ballsportarten.

 

Die EKS gehört zu den wenigen hessischen Haupt- und Realschulen, die einen Schulskikurs in Klasse 7 anbietet.

Dem Sportunterricht an der EKS stehen hervorragende räumliche Bedingungen zur Verfügung.

Die 2012 eröffnete Dreifeldhalle ist mit den neuesten Spiel- und Sportgeräten ausgestattet.

Für die warme Jahreszeit steht uns das Außensportgelände mit 2 Sportplätzen, einem Rasen- und einem Kunstrasenplatz der SG Rodheim, zur Verfügung.

Auf dem Schulgelände  haben wir einen Kleinfeldsportplatz und eine Rasenfläche als weiteres Bewegungsangebot, auch für die Pausen.

Dazu die Leichtathletikanlage mit einer 100m-Laufbahn, einer Weitsprunganlage und einem Kugelstoßring. Unmittelbar neben dem Schulgelände schließt sich der Beach - Volleyballplatz mit 3 Spielfeldern an. Die Umgebung der Erich Kästner-Schule ist ideal für Lauf- und Geländespiele in Wald und Feld.

Im Sommer können wir unser Sportangebot durch das Freibad in Rodheim erweitern.

 

TV Petterweil meets Erich-Kästner-Schule Rodheim

Am Donnerstag, den 02.02.2017, besuchte ein Trainerteam des TV Petterweil bestehend aus Dorothea Hohenwarter, Andreas Nastaly, Jana Henneberger, Luca Vogt und Elke Börstler unsere Schule, um mit den 2. Klassen den Grundschulaktionstag der AOK durchzuführen, der schon zum 2. Mal stattfand.

 

Hierbei handelt es sich um eine Kooperation zwischen der AOK und dem Hessischen Handball Verband, um den Schulkindern den Handballsport näher zu bringen.

 

50 Zweitklässler tummelten sich mit den fünf Trainern, der Sportlehrerin Frau Till, Jolinchen und zwei Mitarbeitern der AOK in der Sporthalle.

 

Nach einem Aufwärmspiel war für die Kinder ein Parcours vorgesehen, indem ihnen bei verschieden Stationen ihre Künste in Technik, Koordination, Kräftigung, Schnelligkeit, Wahrnehmung und Zielwurf abverlangt wurden.

 

Auch Jolinchen, das drachenstarke Maskottchen der AOK, hatte viel Spaß und wurde mit Eifer von den Kindern animiert, die eine oder andere Übung mitzumachen.

 

Neben dem Parcours konnten alle Kinder auf einem ganz besonderen Fahrrad der AOK ihre Haferflocken mahlen und sich ihr eigenes Müsli herstellen.

 

Nach einer kurzen Regelkunde spielten die Schüler in vier Mannschaften aufgeteilt Handball.

 

Alle hatten viel Spaß konnten anschließend ihren hochverdienten Handball-Spiel-Pass vom HHV, die Urkunde der AOK und die Medaille des TV Petterweil in Empfang nehmen.

 

Vielleicht hat ja das ein oder andere Kind genügend Handballluft geschnuppert, um einmal im Training in Petterweil vorbei zu schauen.

 

Viel Bewegung für Erstklässler

„Bambini-Mobil“ des Hessischen Fußballverbandes an der Erich Kästner Schule Rodheim

  

Das Bambini-Mobil des Hessischen Fußballverbandes (HFV) war wieder einmal Gast in der Rodheimer Erich Kästner-Schule. 50 Erstklässler freuten sich über das besondere Bewegungsangebot in der Sporthalle.

 

Angeleitet durch einen FSJler des HFV konnten die Kinder beim Aufwärmtraining mit Lauf- und Fangspielen sowie Übungen am Fallschirm, ihren Bewegungsdrang stillen.

 

An Gertätebahnen waren Mut und Geschicklichkeit gefragt. Eltern, als Helferteam, unterstützten die Kinder beim Balancieren, Rollen und Klettern. Gleichgewicht und Koordination schulten Pedalo- und Rollbrettfahren. Fußball auf Kleintore durfte nicht fehlen. Alle Erstklässler ließen ihrem Bewegungsdrang freien Lauf. Dies ist ein Ziel des HFV-Mobils, den klettern, toben und rennen ist inzwischen bei vielen Kindern aus unterschiedlichen Gründen in den Hintergrund getreten.

 

Schwimmbadtag der Klassen 2-4 am 14.09.2016

Pack die Badehose ein… So hieß es am Mittwoch für Grundschüler aus den Klassen 2-4 der Erich Kästner-Schule Rodheim. Eine kleine Völkerwanderung startete vom Schulgebäude Richtung Freibad. Dort hatten die fünf Sportassistenten aus der 9. Klasse, mit Unterstützung der Sportlehrerinnen Frau Till und Frau Kuczewski, Aktionen im Wasser vorbereitet. Neben dem freien Spielen, Springen und Rutschen, hatten die ca. 200 Kinder 3 Stationen zu absolvieren. Bei diesem Mannschaftswettbewerb starteten jeweils 8 Kinder aus einer Klasse. Beim Streckentauchen wurde die Strecke von allen Schülern addiert. Ein Ball musste bei der Balltransport-Staffel mitgeführt werden. Der Schwimmbadtag endete mit dem Dauerschwimmen über sechs Minuten. Die Kinder waren mit Eifer dabei, die Stimmung war gut und es hat allen großen Spaß gemacht.

 

Die EKS schätzt das Privileg, ein Schwimmbad vor Ort zu haben und nutzt es auch gerne während der Sportstunden.

 

9. Platz beim Wettbewerb der Bundesjugendspiele

Beim Bundesjugendspiel-Wettbewerb des Hessischen Leichtathletik-Verbandes 2015/2016 hat sich die Erich Kästner-Schule in Rodheim außerordentlich erfolgreich beteiligt. Von 180 teilnehmenden Schulen mit insgesamt 41.461 Schülerinnen und Schülern erreichte die EKS Rodheim den 9. Platz!

Bundesjugendspiele der Grundschule 2015

Wie im vergangenen Jahr starteten wir unsere diesjährigen Bundesjugendspiele bei herrlichem Wetter um 8.45 Uhr mit einem gemeinsamen Aufwärmprogramm zur Musik auf dem Leichtathletikgelände der Schule.

Anschließend gingen alle SchülerInnen der Klassenstufen 1 bis 4 zum sportlichen Kräftemessen im klassischen Dreikampf. Dabei mussten die SchülerInnen ihre Fähigkeiten im Laufen, Springen und Werfen unter Beweis stellen.

Besonderheit in diesem Jahr waren die Zusatzstationen zum Thema „Koordination“ und „Ball- und Seilgeschicklichkeit“. Die SchülerInnen konnten diese zum Ausgleich nach Lust und Laune oder auch zum Zeitvertreib zwischen den Warteminuten nutzen. Dies wurde sehr gut von den Kindern angenommen.

Bei dem 50 m Lauf war Schnelligkeit und Sprintvermögen gefragt. Der Weitsprung und der Schlagballweitwurf verlangte den Schülern Technik und Schnellkraft ab.

Alle waren hoch motiviert und bereit, ihr Bestes zu geben. Dies führte wiederum, wie im letzten Jahr dazu, dass viele Schüler und Schülerinnen eine Ehrenurkunde als Lohn für ihre Mühen erzielen konnten.

Ella Lingnau, Klasse 4a, konnte bei den Mädchen und Hasan Aktas, Klasse 4b, bei den Jungen die besten Ergebnisse erreichen.

Durch die tatkräftige Unterstützung und Mithilfe der erschienenen Schüler der 10. Klasse klappte auch in diesem Jahr die Durchführung der Bundesjugendspiele reibungslos. Einige betätigten sich als Starter und Zeitmesser bei den Laufdisziplinen. Andere hatten mit dem Maßband und der Harke in der Sprunggrube alle Hände voll zu tun. Auch beim Weitwurf ohne Sonnenschutz musste eifrig gemessen werden. 

Zum Abschluss fand die gewohnte 50 m Pendelstaffel der Klassen auf dem Rasengelände statt mit vielen strahlenden Gesichtern und glücklichen Siegern!

Wir freuen uns schon alle wieder auf das nächste Jahr.

 

Silvia Kuczewski, Sportlehrerin


Fußballfest der Grundschulen 2015

Aufgeregt starteten die Schüler mit Frau Till nach Reichelsheim. Dort wurde auf 4 Fußballfeldern das große Turnier ausgespielt. Bei 30 gemeldeten Mannschaften belegte die Mannschaft der EKS Platz 13. Spannend war das 11m Schießen, dass die Schüler und eine Schülerin für sich entscheiden konnten. Dank an den Fußballtrainer der SG, Herrn Brendel, der uns schon seit Jahren begleitet und die Schüler souverän coacht. 

 

Bundesjugendspiele der Grundschule am 18.6.2014

Unsere alljährlichen Bundesjugendspiele starteten um 8.40 Uhr mit dem Aufwärmprogramm in Form des Turntigertanzes auf dem Leichtathletikgelände der Schule.

 

Anschließend gingen ca. 240 Kinder der Klassenstufen 1 bis 4 an die verschiedenen Stationen. Dabei mussten die Schüler/Innen ihre Fähigkeiten im Laufen, Springen und Werfen unter Beweis stellen. Bei dem 50 m Lauf war Schnelligkeit und Sprintvermögen gefragt. Der Weitsprung und der Schlagballweitwurf verlangte den Schülern Technik und Schnellkraft ab. Zum Abschluss fand die gewohnte 50 m Pendelstaffel der Klassen auf dem Kunstrasenplatz statt - mit vielen strahlenden Gesichtern und glücklichen Siegern!

 

Alle Schülerinnen und Schüler waren sehr motiviert und bereit, ihr Bestes zu geben und den nötigen Kampfgeist zu zeigen. Dies führte wiederum, wie im letzten Jahr dazu, dass viele eine Ehrenurkunde als Lohn für ihre Mühen erzielen konnten. Durch die tatkräftige Unterstützung und Mithilfe der erschienenen Schüler der 9. und 10. Klasse klappte auch in diesem Jahr der Aufbau, Abbau und die Durchführung der Bundesjugendspiele reibungslos. Einige betätigten sich als Starter und Zeitmesser bei den Laufdisziplinen. Andere hatten mit dem Maßband und der Harke in der Sprunggrube alle Hände voll zu tun. Auch beim Weitwurf in gleißendem Sonnenlicht musste eifrig gemessen werden, am Ende wurden auch die verschiedenen Urkunden von einigen Schülerinnen der Jahrgangsstufe 10 geschrieben. Dafür sei allen helfenden Schülern an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt.

Silvia Kuczewski, Sportlehrerin

 

 

Bundesjugenspiele der Grundschule am 19.6.2013

Bei brütender Hitze, im Vergleich zum letzten Jahr, starteten unsere Bundesjugendspiele um 8.45 Uhr mit dem Aufwärmprogramm der Klasse 10 auf dem Leichtathletikgelände der Schule.

Anschließend gingen ca. 240 Kinder der Klassenstufen 1 bis 4 zum sportlichen Kräftemessen über. Dabei mussten die Schüler/Innen ihre Fähigkeiten im Laufen, Springen und Werfen unter Beweis stellen.

Bei dem 50 m Lauf war Schnelligkeit und Sprintvermögen gefragt. Der Weitsprung und der Schlagballweitwurf verlangte den Schülern Technik und Schnellkraft ab.

Alle waren hoch motiviert und bereit, ihr Bestes zu geben. Dies führte wiederum, wie im letzten Jahr dazu, dass viele Schüler und Schülerinnen eine Ehrenurkunde als Lohn für ihre Mühen erzielen konnten.

Juliana Fuss, Klasse 4b, konnte mit 1116 Punkten das beste Ergebnis erreichen.

Durch die tatkräftige Unterstützung und Mithilfe der erschienenen Schüler der 10. Klasse und vor allem der Eltern klappte auch in diesem Jahr die Durchführung der Bundesjugendspiele reibungslos. Einige betätigten sich als Starter und Zeitmesser bei den Laufdisziplinen. Andere hatten mit dem Maßband und der Harke in der Sprunggrube alle Hände voll zu tun. Auch beim Weitwurf in glühender Sonne musste eifrig gemessen werden.

Dafür sei allen Eltern und helfenden Schülern an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt. Ohne SIE wäre das in dieser Form niemals möglich gewesen!

Zum Abschluss fand die gewohnte 50 m Pendelstaffel der Klassen statt - mit vielen strahlenden Gesichtern und glücklichen Siegern!

 

Silvia Kuczewski, Sportlehrerin

 

Speed 4 - Schulmeisterschaft 2013

5000 000 Kinder nahmen in diesem Jahr an Deutschlands größtem Bewegungsprojekt teil. Und zum erstenmal wurde Speed4 im Wetteraukreis veranstaltet. Die EKS meldete sich mit der gesamten Grundschule.

Ein Team baute den Parcours auf, dann durften stundenweise alle Grundschulklassen an dieser Aktion teilnehmen.

Speed4 ist ein Computer gestützter Laufparcours. , dabei werden: Reaktion, Antritt, Wendigkeit, Rücklauf und Gesamtzeit mittels Lichtschranken gemessen.

Eine Ampel, die nach dem Zufallsprinzip gesteuert ist, gibt die Laufrichtung vor. Nach einer 8 m langen Sprintstrecke beginnt an einer Wendemarke, der Rückweg im Slalom. Direkt nach dem Zieleinlauf druckt der Computer einen Laufbon mit den Zeiten aus. Das motivierte alle Kinder. Sie durften mehrmals ihre die Zeiten verbessern. Auch ungeübte Kinder entwickelten dadurch einen besonderen Ehrgeiz.

Diese besondere Sportstunde hat unseren Schülerinnen und Schülern sehr gut gefallen und unsere Bemühungen, alle zu Bewegung und Sport zu motivieren, unterstützt.

Die gut organisierte Veranstaltung trifft den Kinderzeitgeist.

Bei der Finalveranstaltung, in Bad Nauheim wurden alle Kinder eingeladen. Bei diesem Familienfest liefen Malte Schmitt aus der Klasse 4b und ein weiterer Junge aus einer Bad Nauheimer Schule absolute Bestzeit. Sagenhafte 5,01 Sekunden und damit schneller als Messi!

 

 

Hindernis-Brennballturnier der Klassen 5-10

Kurz vor den Weihnachtsferien fand, als sportlicher Jahresabschluss, ein Brennballturnier statt. Die Schüler hatten mit ihren Sportlehrern im Vorfeld bereits eifrig trainiert und erschienen jeweils mit entsprechend großer Motivation.

Sportlehrer Alexander Wehrheim hatte das Turnier organisatorisch gut vorbereitet. Klassenübergreifend wurden Teams gebildet um dann ihr Können unter Beweis zustellen. Engagiert und motiviert wurden Punkt um Punkt erzielt, dabei mussten während des Spieles verschiedene Hindernisse überwunden werden. Knappe Ergebnisse erzielten die Teams, wobei Sieg und Niederlage teilweise nur einen einzigen Punkt trennten. Alle hatten Spaß am Turnier und zeigten sich äußerst fair im sportlichen Mit- und Gegeneinander.

Mach mit-spiel dich fit

So lautet die bundesweite Schulsportaktion des Deutschen Badminton – Verbandes.

In den Klassen 8-10 fanden im Sportunterricht Einzelturniere statt.

Die jeweils 3 besten Spieler und Spielerinnen qualifizierten sich für das Endturnier.

Am letzten Schultag vor den Osterferien fand es statt.

Uunter den Augen ihrer zuschauenden Mitschüler konnten die Schulsieger ermittelt werden. Spannende und lange Ballwechsel wurden mit Applaus honoriert. Alle Teilnehmer zeigten großen kämpferischen Einsatz und gaben keinen Ball verloren.

Sportlehrerin U. Till führte mit Hilfe eines Schülers aus der Klasse 10 das Turnier durch. Nach einer Vorrunde qualifizierten sich die Schüler für die Zwischenrunde bis hin zur Endrunde. Die Schulsieger Dajana Metlewski und Lucas Kopp, durften sich über eine Sporttasche freuen.

 

Fraport Skyliners Team

Fraport Skyliners Team 2013 mit einer Klasse 4 und 5
Fraport Skyliners Team 2013 mit einer Klasse 4 und 5

Kreismeisterschaften der Grundschule ein Riesenerfolg:                   2. Platz für die Rodheimer Schülerinnen und Schüler

Jubelnd nahm die Mannschaft, mit Sportlehrerin U. Till, die Urkunde mit dem 2. Platz in der Leichtathletik der 4. Klassen im Wetteraukreis entgegen.

In diesem Jahr waren 34 Mannschaften der dritten und vierten Klassen zum Bad Nauheimer Waldstadion angereist. In den Disziplinen 50 m-Pendelstaffel, 800 m-Lauf, Zonenweitsprung und Schlagballweitwurf galt es den begehrten Wanderpokal aus den Händen der Sportkoordinatoren zu erringen. Die Rodheimer liefen die schnellste Staffel des Tages. Sieger der 4. Klassen wurde die Kurt Moosdorf Schule Echzell.

 

Bundesjugendspiele der Grundschule am 06.06.12

Bei anfänglichem Sonnenschein trafen sich morgens um 8.30 Uhr etwa 240 Kinder der 1., 2., 3. und 4. Klassen zum sportlichen Kräftemessen. Dabei mussten die Schüler ihre Fähigkeiten im Laufen, Springen und Werfen unter Beweis stellen.

Nach einer kleinen Erwärmung zur Musik auf dem Sportplatz ging es an die einzelnen Stationen des Dreikampfes, die am Morgen von der Organisatorin des Wettkampfes, Silvia Kuczewski, und vielen Helferinnen und Helfern aus der Elternschaft und 10. Klassen aufgebaut wurden.

Beim 50 m Lauf war Schnelligkeit und Sprintvermögen gefragt. Der Weitsprung und der Schlagballweitwurf verlangte von den Schülern Technik und Schnellkraft.

Alle Schüler waren hoch motiviert und bereit, ihr Bestes zu geben. Dies führte dazu, dass in diesem Jahr viele Schüler eine Ehrenurkunde und fast alle anderen eine Sieger-Urkunde als Lohn für ihre Mühen erzielen konnten. Durch die tatkräftige Unterstützung und Mithilfe der erschienenen Schüler der 10. Klassen und vor allem der Eltern klappte auch in diesem Jahr die Durchführung der Bundesjugendspiele und die Organisation des riesigen Frühstücksbuffets wieder reibungslos. Einige betätigten sich als Starter und Zeitmesser bei den Laufdisziplinen. Andere hatten mit dem Maßband und der Harke in der Sprunggrube alle Hände voll zu tun. Auch beim Weitwurf musste eifrig gemessen werden. Nicht zuletzt müssen die zahlreichen Spenden in Form von Essen und Trinken gewürdigt werden.

Dafür sei allen Eltern und helfenden Schülern an dieser Stelle herzlich gedankt. Ohne SIE wäre das in dieser Form niemals möglich gewesen!

Am Ende dieses Events sollte, wie jedes Jahr, die 50 m Pendelstaffel der Klassen stattfinden. Leider machte uns das Wetter durch sehr starken Regen am Schluss doch noch einen Strich durch die Rechnung. Die Pendelstaffel wird noch vor den Sommerferien stattfinden.

 

Einweihung der Drei-Feld-Sporthalle in Rodheim am 26.8.12

Am Sonntag, 26.08.12, führten die Grundschüler der Erich-Kästner-Schule gemeinsam mit ihren Klassrnlehrer/Innen einen Turntigertanz in der neu eröffneten Turnhalle auf.

Die Tribüne war bis auf den letzten Platz gefüllt und unter tosendem Applaus wurde eine Zugabe gefordert.

Dies zeigte, dass sich die vielen Übungsstunden der Grundschüler gelohnt hatten.

Bundesjugendspiele der Grundschule 2011

Grundschulfußballmannschaft 2011
Grundschulfußballmannschaft 2011

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Copyright © Erich Kästner-Schule, Rosbach-Rodheim