Aktuelle Informationen und das Wahlausschreiben finden Sie hier.

 

 

Infos zum Ganztag finden Sie hier.

 

Bilder und Impressionen von der Aufführung vom 19.06.2017, "Die wundersame Reise des Sebastian Blue" befinden sich hier.

 

 

Impressionen der 50-Jahrfeier befnden sich hier.

 

Wir haben eine neue Telefonnummer:

 

Tel.: 06007 - 917708-0
Fax: 06007 - 917708-21

 

 

Der aktuelle Terminplan für das Schuljahr 2017/2018 befindet sich hier.

 

 

 

 

 

---------------------------

ELTERN-INFO

---------------------------

 

Hier befinden sich alle aktuellen Speisepläne.


 

--------------------------------

SCHÜLER-INFO

--------------------------------

 

--------------------------

TIPPS + LINKS

--------------------------

 

Förderverein EKS

 

Kultusministerium Hessen

 

Bildung in Deutschland

 

Grundschulforum

 

Schulferien

 

Impressionen zum Tag der offenen Tür

Biologie

 

an der Erich-Kästner – Schule Rodheim

 

Der Biologieunterricht bedeutet für die Schüler und Schülerinnen lernen und Entdecken mit allen Sinnen. Theoretisches Wissen wird durch entsprechendes Anschauungsmaterial nicht nur gefestigt, sondern im ursprünglichen Wortsinne „begreifbar“ gemacht. Schon die Richtlinien betonen die Ausprägung kindlichen Handelns in „entdeckenden“, „gestaltenden“ und „verstehenden Formen“ bzw. „Anschauung, Selbsttätigkeit und experimentelles Arbeiten“ als Unterrichtsziele.

 

Wir beginnen in der 5. Klasse in der Regel mit den Themen: Kennzeichen des Lebendigen, Blütenpflanzen, Tiere aus dem Erfahrungsbereich der Schüler und Mensch – gesund leben. Dabei wird das Arbeiten mit Lupe und Mikroskop erlernt. Weitere Arbeitsmethoden sind: vergleichendes Beobachten und Beschreiben, Auswerten und Protokollieren, biologisches Zeichnen, Mediennutzung, Umgang mit Modellen, naturkundliche Unterrichtsgänge, Hinführung zur Projektarbeit etc.

 

In der 6. Klasse beschäftigen wir uns mit der Sexualität des Menschen, Ökosystem der näheren Umgebung und Lebewesen im Wandel der Jahreszeiten.

 

Dann geht es weiter in der 7. Klasse mit Wahrnehmung und Orientierung, Evolution und der Suchtprävention.

 

Schließlich in der 9. Klasse begegnen wir den Themen: Gesundheit, Sexualität und Gesundheit des Menschen, Genetik/Vererbung und globale Umweltfragen.

 

Im aktuellen Schuljahr 2012/13 wird ein zusätzlicher Wahlpflichtkurs (WPU) für den Jahrgang 9/10 mit dem Thema Klimaerwärmung durchgeführt. In diesem Unterricht erwerben sie Kenntnisse über die Zusammenhänge von unserem Verhalten und den Auswirkungen auf das Klima und die darauf beruhenden Folgen, die jetzt schon teilweise spürbar sind.

 

Genauer betrachtet werden das Konsumverhalten, die Ernährung und der Energieverbrauch durch Heizen und Elektrizität. Anhand verschiedener Beispiele lernen die Schüler und Schülerinnen Möglichkeiten kennen, Treibhausgase einzusparen und damit direkt etwas gegen die Erwärmung der Erde zu tun.

 

 

Unterricht in der Natur

Eine Aktion der OVAG in Zusammenarbeit mit der HGON (Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz

Hurra, wir haben gewonnen! Nachdem sich Frau Mißler für die Erich-Kästner-Schule schon mehrere Jahre beworben hatte, hat es in diesem Jahr geklappt und wir gehörten zu den Gewinnerklassen.

An 3 Vormittagen besuchten uns Mitarbeiter der HGON, um mit den Schülern Unterricht zum Anfassen zu gestalten.

 

1.Tag, der 19.05.2011, Thema Naturapotheke.

Holunder, Spitzwegerich und Brennnessel, was haben diese Pflanzen mit Apotheke und Gesundheit zu tun?

Ein Unterrichtsgang in die Umgebung der Erich-Kästner-Schule brachte auf sehr anschauliche und interessante Weise Aufklärung. Da wurden Pflanzen berochen, befühlt, zwischen den Fingern zerrieben und bei einigen auch der Geschmack getestet. Mit großem „Hallo“ wurde nach den nächsten Heilpflanzen gesucht – Schade, dass unsere Felder heute nur noch Kultursteppe sind und wir auch an Acker- und Wegrand nicht so viele Beispielpflanzen fanden, wie wir es uns gewünscht hätten.

 

2. Tag, der 07.06.2011, Thema Bionik

Bionik – was hat sich die Technik in der Natur abgeschaut?

Recht skeptisch gingen die Schüler/innen an das Thema heran und dann wurde es die interessanteste Einheit.

- Was haben Mohnblumen mit einem Salzstreuer zu tun?

- Sind unsere Klettverschlüsse an der Kleidung wirklich den Kletten abgeschaut? Na klar, nimm eine Lupe und du siehst es genau!

- Tierpfoten, die sich bei Belastung vergrößern – wer hätte geahnt, dass sie Vorbild für das Profil und die Funktion eines Autoreifens sind?

- Hättest du gedacht, dass die kleinen Saftpäckchen im Innern einer Grapefruit Vorbild für unsere Tetrapacks sind?

- Und, und , und, …

Seit diesem Vormittag gehen viele Schüler/innen mit mehr Aufmerksamkeit an dieses Thema heran.

 

3.Tag, der 21.06.2011, Thema Insekten

Bis nach Norken in unsere Jungendherberge kam ein Mitarbeiter des HGON. Er hatte seinen Bollerwagen dabei mit Schmetterlingsnetzen, Bechergläsern und Lupen. Und so konnte jeder Junge, jedes Mädchen als kleiner Forscher loslegen. Eine große noch nicht gemähte Wiese war unser Jagdgebiet: Schmetterlinge, vielerlei Käfer, aber auch Spinnen und andere Kleintiere gingen uns „ins Netz“ und wurden fachmännisch begutachtet. Kar, dass die Wiese nach unseren Aktivitäten ein etwas anderes Aussehen hatte.

Schade, dass die Schule nicht jedes Jahr gewinnen kann. Das war wirklich Unterricht zum Anfassen!

 

12.09.2011, Projekttag Bienen

Da unterrichtet doch in der 6a eine echte Imkerin Englisch. Das muss ausgenutzt werden. Und so bereiteten Frau Albrecht und die Bio Lehrerin Frau Mißler einen Projekttag für beide 6. Klassen vor. Frau Albrecht brachte eine ganze Kiste „Imkersachen“ mit: Entdeckelungsgabel, Smoker, Meißel, Imkerkleidung (Bienenschutz), Waben, Wachs, Rähmchen, Abkehrbesen, Pollen, Honig, …

In Gruppen beschäftigten sich die Schüler/innen mit verschiedenen Aspekten des Themas: Welche Berufe hat eine Arbeiterin? Wie lange dauert es, bis ein Glas Honig gesammelt ist? Warum gibt es die Drohnenschlacht? Wie verständigen sich die Bienen untereinander? In einer anschließenden Präsentationsrunde stellte jede Gruppe ihre Ergebnisse vor.

Der Vormittag endete mit einem ausführlichen Testessen – Brötchen mit von Frau Albrecht gestifteten verschiedenen Honigsorten – all you can eat.


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Copyright © Erich Kästner-Schule, Rosbach-Rodheim