Aktuelle Informationen und das Wahlausschreiben finden Sie hier.

 

 

Infos zum Ganztag finden Sie hier.

 

Bilder und Impressionen von der Aufführung vom 19.06.2017, "Die wundersame Reise des Sebastian Blue" befinden sich hier.

 

 

Impressionen der 50-Jahrfeier befnden sich hier.

 

Wir haben eine neue Telefonnummer:

 

Tel.: 06007 - 917708-0
Fax: 06007 - 917708-21

 

 

Der aktuelle Terminplan für das Schuljahr 2017/2018 befindet sich hier.

 

 

 

 

 

---------------------------

ELTERN-INFO

---------------------------

 

Hier befinden sich alle aktuellen Speisepläne.


 

--------------------------------

SCHÜLER-INFO

--------------------------------

 

--------------------------

TIPPS + LINKS

--------------------------

 

Förderverein EKS

 

Kultusministerium Hessen

 

Bildung in Deutschland

 

Grundschulforum

 

Schulferien

 

Impressionen zum Tag der offenen Tür

Aktionstag 2013 "Handwerk(en) hat goldenen Boden"

Der Projekttag ermöglicht 100 Jugendlichen von fünf Schulen, Handwerksberufe praktisch kennen zu lernen und Kontakte in die Arbeitswelt zu knüpfen. Hier erleben sie, dass es Spaß macht, etwas mit den eigenen Händen herzustellen und dass man stolz darauf sein kann.

 

Die EKS nahm dieses Jahr am 29.05.13 zum dritten Mal mit ihren Schülern daran teil.

 

In Kleingruppen durchlaufen die Schülerinnen und Schüler dreizehn Berufsfelder, aus denen sie insgesamt vier Berufe auswählen und genauer kennen lernen können.

 

Unter fachkundiger Anleitung haben die Jugendlichen dann die Gelegenheit, Fragen zu stellen und eigene Praxiserfahrungen zu sammeln.

 

Mitglieder der "Initiative für Arbeit", Lehrer/-innen und Mentoren begleiten die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zu den Berufsstationen und geben Orientierung.

 

Ziel des Projekts ... ist es, den jungen Menschen neue Möglichkeiten und spannende Zugänge zu Handwerksberufen zu eröffnen.

 

Schülerberichte vom Aktionstag "Handwerk(en) hat goldenen Boden"

BBW-Karben, 29.03.2012

 

Anna erzählt:

 

Mir hat das Schmieden gut gefallen, es hat Spaß gemacht, ein Kreuz zu schmieden. Es waren auch Leute vom REWE da. Sie haben uns erklärt, wie man am besten Ware auf einer Palette platziert, und wie man Regale einräumt. Dies durften wir dann selbst ausprobieren. Weil wir es gut gemacht haben, bekamen wir am Ende dieser Station Schlüsselanhänger überreicht.

Es war sehr interessant verschiedene Berufe (Schmied, Dachdecker, Verkäufer, Straßenbauer, Karosseriebauer). Trotzdem bin ich mir ziemlich sicher, Grundschullehrerin zu werden.

 

 

Andreas erzählt:

 

Mir hat das Schmieden eines Kreuzes gefallen, weil es Spaß gemacht hat.

Außerdem habe ich einen Gehweg mit Steinen gepflastert. Das konnte ich schon recht gut. Aber einfach ist diese Arbeit nicht, ich habe mit nämlich beim Setzen der Steine eine leichte Schürfwunde zugezogen. War halb so schlimm!

Die Mittagspause fand ich gut, weil man sich erholen konnte. Aber das Essen hat nicht so gut geschmeckt.

 

 

Thomas erzählt:

 

Zuerst waren wir beim Dachdecker. Dort wurde uns gezeigt, wie man Schieferplatten bearbeitet. Danach gingen wir zum Karosseriebauer. Wir mussten Schutzanzüge, Atemmasken und Handschuhe anziehen, bevor wir lackieren durften. Die Atemmasken und Handschuhe durften wir behalten.

Dann ging es zum Straßenbauer. Aber vorher haben wir uns noch den Beruf des Fliesenlegers angeschaut.

Nach der Mittagspause gingen wir zum REWE und schließlich zum Schmied. Dieser Beruf hat mit am besten gefallen. Dort habe ich mir eine kleine Spitzhacke geschmiedet.

 

 

Leon-Maurice erzählt:

 

Wir wurden in Gruppen aufgeteilt und haben Namensschilder bekommen. Dann haben wir uns auf den Weg zum Schmied gemacht. Beim Schmied haben wir zwei Eisen geschmiedet und dann zu einem Kreuz zusammengeschweißt.

Danach sind wir zum Dachdecker gegangen, wo wir mit der „Brücke“ und einem Schieferhammer Schiefer in Form geschlagen haben.

Dann sind wir zum Karosseriebauer gegangen. Dort haben wir zwei Filme angeschaut. Dann haben wir Handschuhe, Maske und einen Anzug angezogen. Nun durften wir Autoteile lackieren. Das Highlight war das Airbrushing. Leon-Pascal hat sogar ein Airbrush-Tattoo bekommen.

In der Mittagspause gab es Salate, Spaghetti Bolognese und Götterspeise.

Danach ging es zum Straßenbauer. Dort durften wir einen Gehweg mit Steinen pflastern.

Beim REWE konnten wir uns über den Beruf des Verkäufers informieren. Wir durften einen Gabelstapler fahren, Regale einräumen und haben gelernt, wie man die Preisschilder richtig an den Regalen anbringt.

Zum Schluss wurde noch von allen Teilnehmenden ein Photo gemacht.


Impressum | Datenschutz | Sitemap
Copyright © Erich Kästner-Schule, Rosbach-Rodheim