Aktuelle Informationen und das Wahlausschreiben finden Sie hier.

 

 

Infos zum Ganztag finden Sie hier.

 

Bilder und Impressionen von der Aufführung vom 19.06.2017, "Die wundersame Reise des Sebastian Blue" befinden sich hier.

 

 

Impressionen der 50-Jahrfeier befnden sich hier.

 

Wir haben eine neue Telefonnummer:

 

Tel.: 06007 - 917708-0
Fax: 06007 - 917708-21

 

 

Der aktuelle Terminplan für das Schuljahr 2017/2018 befindet sich hier.

 

 

 

 

 

---------------------------

ELTERN-INFO

---------------------------

 

Hier befinden sich alle aktuellen Speisepläne.


 

--------------------------------

SCHÜLER-INFO

--------------------------------

 

--------------------------

TIPPS + LINKS

--------------------------

 

Förderverein EKS

 

Kultusministerium Hessen

 

Bildung in Deutschland

 

Grundschulforum

 

Schulferien

 

Impressionen zum Tag der offenen Tür

Januar 2013

Wetterauer Zeitung

 

Rosbach-Rodheim v.d.H. (sky) 29.1.2013

 

Willkommenen Besuch vom klugen Vogel "Adacus" und der ADAC-Moderatorin Birgit Zulauf bekamen die Erstklässler der Erich-Kästner-Schule (EKS) dieser Tage. Auf Einladung von Klassenlehrer Patrick Jeckel war das starke Team nach Rodheim gekommen, um mit den Kindern der Klassen 1a bis 1c sicheres Verhalten im Straßenverkehr zu trainieren. In einem 45minütigen Programm schlüpften die Verkehrsanfänger in die Rollen von Fußgängern, Autos und Motorrädern, sangen Lieder oder durften selbst in Erfahrung bringen, wie viel sie bereits über richtiges Verhalten an einem Fußgängerüberweg, an einer Ampel oder auf dem Bürgersteig wissen. Auch die Regeln für Kinder als Radfahrer wurden angesprochen.

 

"Wenn es um die Sicherheit der Kinder geht, müssen wir alles tun", betont Patrick Jeckel. Viele Schulanfänger seien daran gewöhnt, von den Eltern per Auto bis vor die Tür des Schulhauses gebracht zu werden. "Oft merken wir dann, dass die einfachen Verhaltensregeln im Straßenverkehr schlichtweg unbekannt sind." Dem will die EKS durch die gezielte Inanspruchnahme des Sicherheitstrainings entgegenwirken. "Wir wollen die Kinder fit machen, damit sie Gefahren rechtzeitig erkennen und richtig über die Straße gehen", ergänzt Birgit Zulauf. Hören, Sehen und Mitdenken seien die Grund-Vorraussetzungen dafür, dass die kleinen Ranzenträger unbeschadet am Schultor ankommen.

 

"Warum strecken Kinder die Hand aus, wenn sie die Straße überqueren wollen?", fragt sie in die Runde. Julius reckt den Finger in die Höhe. Er weiß, dass man den Autofahrern so signalisieren kann, was man vorhat. Außerdem werde man durch diese Geste eher wahrgenommen, als wenn man nur zögerlich am Straßenrand stehe. Und noch etwas ist wichtig: "Schaut den Autofahrern genau in die Augen, damit ihr sicher sein könnt, dass sie euch auch gesehen haben." Die Kinder singen gemeinsam mit dem klugen Adacus: "Ich schau dem Fahrer ins Gesicht, will sehen, ob er mich auch sieht" und haben sichtlich Spaß an der kleinen Übungsstunde.

 

Birgit Zulauf beginnt mit einem Rollenspiel an dem Zebrastreifen, den sie auf dem Fußboden ausgelegt hat. Sieben "Autos" und vier Fußgänger sind in Aktion. Julius und sein Schulkamerad stehen nebeneinander am Fußgängerüberweg und warten. Pascal, Vincent und ihre Mitschülerinnen sausen als "Autos" an ihnen vorbei. Vorbildlich managen die beiden Knirpse die Situation und gelangen ohne Gefahr auf die andere Straßenseite. Die Trainerin ist zufrieden. Jetzt geht es noch um das richtige Verhalten an einer Verkehrsampel. Auch hier stellt sich heraus, dass vieles schon bekannt ist. "Dennoch ist es wichtig, das Thema immer wieder aufs Neue aufzugreifen", weiß sie. Einige der Kinder sind ihr schon aus deren Kita-Zeiten bekannt. "Je öfter wir es aber mit ihnen üben, um so besser verinnerlichen sie die Lerninhalte."

Stopp! Julius und sein Schulkamerad zeigen den Autofahrern, dass sie die Straße
Stopp! Julius und sein Schulkamerad zeigen den Autofahrern, dass sie die Straße

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Copyright © Erich Kästner-Schule, Rosbach-Rodheim