Aktuelle Informationen und das Wahlausschreiben finden Sie hier.

 

 

Infos zum Ganztag finden Sie hier.

 

Bilder und Impressionen von der Aufführung vom 19.06.2017, "Die wundersame Reise des Sebastian Blue" befinden sich hier.

 

 

Impressionen der 50-Jahrfeier befnden sich hier.

 

Wir haben eine neue Telefonnummer:

 

Tel.: 06007 - 917708-0
Fax: 06007 - 917708-21

 

 

Der aktuelle Terminplan für das Schuljahr 2017/2018 befindet sich hier.

 

 

 

 

 

---------------------------

ELTERN-INFO

---------------------------

 

Hier befinden sich alle aktuellen Speisepläne.


 

--------------------------------

SCHÜLER-INFO

--------------------------------

 

--------------------------

TIPPS + LINKS

--------------------------

 

Förderverein EKS

 

Kultusministerium Hessen

 

Bildung in Deutschland

 

Grundschulforum

 

Schulferien

 

Impressionen zum Tag der offenen Tür

EKS Journal

Ausgabe 1

Datum: 08.11.15

Interview mit Herrn Pehlke

1.      Wie lange sind sie schon an der Schule?

Seit 2007

 

2.      Waren sie schon immer Lehrer?

Nein, ich habe davor Hotelkaufmann gelernt.

 

3.      Haben sie eine eigene Klasse?

Ja, ich bin Klassenlehrer der Klasse 7.

 

4.      Welche Fächer unterrichten sie?

Ich habe schon alles unterrichtet mit Ausnahme von Sprachen (Englisch und Französisch), Physik und Chemie.

 

5.      Was haben sie getan bevor sie Schulleiter der E-K-S wurden?

Ich war stellvertretender Direktor an der Solgraben Schule in Bad Nauheim.

 

6.      Sind sie damit zufrieden wie es an der Schule läuft?

Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, jedoch finde ich, dass die Renovierungsarbeiten am Schulgebäude schneller voranschreiten könnten.

 

7.      Was wird als nächstes renoviert und wann?

Die nächsten Renovierungsarbeiten sollen am Dach vorgenommen werden. Eigentlich sollten diese bereits im Herbst beginnen, wurden jedoch aus logistischen Gründen auf das Frühjahr 2016 verschoben.

 

8.      Hat das Schüler-Café geöffnet, jetzt wo es kalt wird?

Das Schüler-Café hat nur noch nach der Schule für Kinder im Ganztagsangebot offen und nicht mehr in den Pausen.

 

9.      Macht ihnen der Beruf Spaß?

Ja, mir macht der Beruf Spaß, allerdings ist er auch sehr anstrengend.

                                                                                      (I.L. und S.Z.) 

zurück zum EKS-Journal

 

 

 
   

 

Buddys

Am 08.10.2015 begleiteten die Buddys „ihre“ 1.Klassen zum gemeinsamen Apfelpflücken.

Wir sind gegen 10 Uhr losgelaufen, das Wetter war gut, in Richtung Apfelwiese Burgholzhausen, zusammen mit den 1. Klassen und ihren Klassenlehrern.

Nach gut 10 Minuten sind wir angekommen und mussten erst einmal die Bäume suchen, von denen wir Äpfel pflücken durften.

Alle Kinder hatten sehr viel Spaß beim Pflücken und alle waren gut gelaunt bei der Sache. Mit einem gemeinsamen Frühstück auf der Wiese wurde der Ausflug noch schön abgerundet und die Buddys hatten ihren ersten Einsatz außerhalb der Schule in diesem Jahr erfolgreich durchgeführt.

Weitere Aktionen werde folgen.      

            (L.G.)


zurück zum EKS-Journal

Klassenfahrt nach München

der Klassen 9a und 9b

Vom 05.07. bis 10.07.15 waren die beiden Klassen 9a und 9b in München, in der schönen Jugendherberge Burg Schwaneck.

Nach einer „heißen“ Busfahrt, bei der auch Wasserpistolen zum Einsatz kamen, und wir mit sehnsuchtsvollem Blick Rast am See machten, erreichten wir die Jugendherberge und bezogen unsere Zimmer.

Die Einteilungen hatten wir schon vorher gemacht, so war alles schnell erledigt und wir konnten die nähere Umgebung in Augenschein nehmen. Die Jugendherberge liegt In Pullach in einer idyllischen Gegend: viel Freigelände, viel Mauer mit BND dahinter und viele parkende Porsches in den Straßen, Hängematten und Rutschen, aus denen man rausfallen kann. Auch die Isar und der erste Biergarten (natürlich nur mit alkoholfreiem Bier) waren nicht weit.

Wir konnten aber auch ohne Alkohol feiern und gute Laune haben, und auch das teilweise anstrengende Programm, das uns auch schon mal wettertechnisch einen Strich durch die Rechnung machte, tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Die Lehrer waren auch zufrieden, da sie ab 12.00 Uhr tatsächlich in ihren Zimmern verschwinden konnten, und die Lautstärke auf Zimmerton beschränkt blieb.

Besichtigt haben wir: Die Allianz-Arena, die BMW-Welt, wir sind mit einem hop-on-hop-off Bus durch München gefahren und haben alle wichtigen Sehenswürdigkeiten gesehen. Wir sind nach Garmisch-Patenkirchen gefahren sowie in die Therme nach Erding, wir sind Pizza essen gegangen, haben gegrillt, waren an der Isar und haben dort die Füße reingehängt und Steine springen lassen, wir waren im Biergarten mit Musik, wir waren shoppen in der Münchner Innenstadt, wir waren im Pullacher Schwimmbad, und nicht zuletzt waren wir zusammen und hatten viel Spaß. (M.S.)        
zurück zum EKS-Journal

Stimmungsbericht von den 10ern

 

Wir die Klasse 10ab sind dieses Jahr mit den Abschluss-Prüfungen „dran“. Das ist ganz schön stressig. Erst das kurze Halbjahr in dem ein bis zwei Arbeiten geschrieben werden müssen und dann noch die mündliche Prüfung, die wir im Dezember abgelegt werden.

Da steht man dann mindestens 20 Minuten vor einer Prüfungskommission, die aus 3 Lehrern besteht und soll wie ein Experte einen Vortrag halten und Auskunft zu einem speziellen Thema geben.

Die Bandbreite unserer Themen ist groß, das geht quer durch alle Nebenfächer, von A wie Anne Frank, über B wie Berliner Mauer bis zu V wie Varusschlacht (für X, Y, Z haben wir noch nichts.)

Dann kommen schon die Halbjahresnoten, und damit die Bewerbungen für weiterführende Schulen. Einige von uns sind während dieser ganzen Zeit schon immer fleißig am Bewerbungen schreiben oder auch, wenn es klappt, bei Bewerbungsgesprächen.

Dann kommt das zweite Halbjahr, da werden weitere Arbeiten geschrieben und wir müssen uns für die schriftliche Prüfungen im Mai vorbereiten.4 Stunden Deutscharbeit und 3 Stunden jeweils Englisch und Mathe, Horror!

Danach müssen wir noch versuchen die Aufmerksamkeit hochzuhalten, denn die Nebenfächer machen auch noch Stress und manche Note entscheidet sich erst ganz zum Schluss, doch dann…

… sind wir fertig. Wir fahren anschließend endlich auf Abschlussfahrt nach Berlin! Das wird auch nochmal das High Light dieses Schuljahres, darauf freuen wir uns schon sehr! Nach der Fahrt rückt dann auch schon das Ende unserer Schulzeit näher, wir genießen noch die Zeit zusammen und warten schon ganz unruhig auf die Abschlussfeier.

Das wird für Alle bestimmt ein trauriger Tag, da man sich von vielen Menschen verabschieden muss, die dich Jahre lang begleitet haben.

Wenn dies dann fertig ist, kann man nicht etwa „chillen oder ausruhen von der Schule“, sondern es geht erst „richtig“ los. Manche gehen auf eine weiterführende Schule und manche machen ihr Fachabitur oder Abitur, oder aber durchlaufen auch eine Ausbildung oder ein FSJ (freiwilliges, soziales Jahr).

Aber bis dahin ist ja noch ein wenig Zeit, das wollen wir doch Alle hoffen!

(S.R.)


zurück zum EKS-Journal

 

Neue Schulsprecher sind: Laura Eich und Tyrone Corbett

Schülervertreter bei Konferenzen sind Louisa Gruner und Sara Zimmermann

 

Elternsprechtag ist am 20.11.15

 

Weihnachtsferien vom 24.12.15 bis 10.01.16

 

Neue Lehrer an der Schule: Frau Dr. Völker (Chemie) und Frau Glotzbach-Randhawa (Musik)

Wieder da sind: Frau Schott und Herr Hofmann

 

Das Schülercafe ist leider bis auf weiteres am Vormittag geschlossen

 

Die Bücherei hat regelmäßig auf (Öffnungszeiten auf dem Aushang an der Tür) und wird von Frau Barth betreut.

Im Vorraum darf man sich nur zum Lesen aufhalten.

 

zurück zum EKS-Journal

Impressum: Schülergruppe des WPU-Kurses 2015 bei Frau Stork

Louisa Gruner, Oliver Kahlert, Celina Mannsfeld, Annika Orzinski, Sophia Reith, Max Steigerwald

zurück zum EKS-Journal


Impressum | Datenschutz | Sitemap
Copyright © Erich Kästner-Schule, Rosbach-Rodheim